Freunde sitzen am Gartentisch

Sommerglück am Gartentisch

Gartentisch Test 2018

Die besten Gartentische im Vergleich.

Sieger 233/A Boulevard-Klapptisch

Sieger 233/A Boulevard-Klapptisch Foto

Vanage Helsinki

Vanage Helsinki Foto

Monzana klappbarer Partytisch

Monzana klappbarer Partytisch Foto

Multistore 2002 Gartentisch in Rattan-Optik

Multistore 2002 Gartentisch in Rattan-Optik Foto

Ultranatura Korfu Serie

Ultranatura Korfu Serie Foto
Amazon-Preis106,07€220,14€32,95€95,99€79,36€
Kunden-Bewertung4.3 Sterne 4.3 von 5
von 478 Amazon-Kunden
2.9 Sterne 2.9 von 5
von 63 Amazon-Kunden
4.4 Sterne 4.4 von 5
von 346 Amazon-Kunden
3.1 Sterne 3.1 von 5
von 7 Amazon-Kunden
3.7 Sterne 3.7 von 5
von 99 Amazon-Kunden
Material
Kunststoff / Stahl
Polywood-Alu
Kunststoff
Kunststoff
Aluminium
Farbe
anthrazit
schwarz
weiß
Mokka
grau
Größe115 x 70 cm150 x 90 x 75 cm74 x 180 cm150 x 90 x 72 cm90 x 90 x 71 cm
Zum Anbieter »Zum Anbieter »Zum Anbieter »Zum Anbieter »Zum Anbieter »

Sobald sich die Sonnenstrahlen durchgesetzt haben und endlich wieder draußen gesessen und gegessen werden kann, kommt er zum Einsatz: der Gartentisch. Und wenn Sie dann feststellen, dass Ihr alter Gartentisch nun wirklich nicht mehr geht? Zu wackelig, zu alt, zu klein, ganz kaputt oder einfach nicht mehr schön – Sie haben Lust, die Saison mit einem neuen Gartentisch einzuleiten.

Ein neuer Gartentisch – aber welcher?

Aber für welchen Gartentisch sollen Sie sich entscheiden? So groß und vielfältig ist die Auswahl an Formen, Materialien, und Arten. Sie sind rund, oval oder eckig, in unterschiedlicher Anzahl von Ecken von dreieckig über viereckig bis oktogonal. Aus allen erdenklichen Hölzern können Gartentische bestehen, aus Marmor, Stein, Eisen oder Kunststoff, oder einer Kombination verschiedener Materialien. Und dann gibt es Gartentische auch in allen Größen und Farben, ständig denken sich die Designer etwas Neues aus.

Mit Kriterien gegen die „Qual der Wahl“

Die Auswahl Ihres neuen Gartentisches soll vor allem Spaß machen. Und damit Sie sich mit Freude auf die Suche nach Ihrem neuen Sommermöbel machen können, haben wir diesen „Ultimativen Kaufratgeber für Gartentische“ für Sie zusammengestellt. Wir geben Ihnen nicht nur einen systematischen Überblick über die Angebotsvielfalt und die verschiedenen Varianten der angebotenen Gartentische. Wir stehen Ihnen auch hilfreich zur Seite bei der Erstellung Ihrer ganz persönlichen Liste von Kaufkriterien – zugeschnitten auf Ihre individuellen Bedürfnisse.

Gartentisch Materialien

Gartentische werden aus Holz, Metall, Rattan, hochwertigem Kunststoff, Keramik oder Stein hergestellt. Jedes dieser Materialien besitzt andere Eigenschaften und Besonderheiten. Manche sind pflegeleicht, andere benötigen regelmäßige Wartung und Behandlung. Beziehen Sie in Ihre Kaufentscheidung auf jeden Fall mit ein, inwieweit Sie Zeit, Lust und Kapazitäten haben, einen pflegeintensiveren Gartentisch regelmäßig zu ölen, zu imprägnieren oder neu zu streichen. Auch die Überwinterung Ihres Gartentischs hängt vom Material ab.

Gartentische aus Holz

Ein Gartentisch aus Holz passt zu jedem Garten. Achten Sie auf die Holzart: der Gartentisch ist allen denkbaren Wettereinflüssen ausgesetzt, und es empfiehlt sich, ein Holz zu wählen, das outdoor-taugliche Eigenschaften besitzt:

  • langlebig
  • robust
  • witterungsbeständig (unter Umständen ohne Holzschutz)
  • resistent gegen Pilze und Parasiten

Gut zu wissen: Umweltschonende, nachhaltige Holzwirtschaft wird durch Zertifizierungen wie das FSC-Gütesiegel garantiert.

Hartes oder weiches Holz

Hartholz hat einen höheren Anteil an Fasern, ist schwerer zu bearbeiten und fester als Weichholz. Das meist langsame Wachstum von Hartholzbäumen bringt eine dichtere Gefäßstruktur hervor und macht das Holz besonders haltbar.

Teakholz

Ein Gartentisch aus Teakholz kann problemlos ganzjährig draußen bleiben, sogar ohne Lack oder Holzschutzfarbe. Denn das aus Südostasien stammende Holz enthält natürliche Öle, die das Teak vor Parasitenbefall schützen und Fäulnis und Verschleiß verhindern. Die natürlichen Resistenzen des Teakholzes können durch regelmäßige Behandlung mit Öl unterstützt werden.

Bangkirai

Das Tropenholz Bangkirai, auch unter dem Namen Yellow Balau im Handel, enthält von Natur aus viel Öl, ist hart und widerstandsfähig gegen Witterung, Pilze und Parasiten. Das attraktive dunkle Holz mit dem leichten Rotschimmer ist optimal für Gartentische geeignet und nimmt es von Härte und Gewicht locker mit Eichenholz auf.

Meranti

Noch ein dunkles tropisches Holz mit rötlicher Nuance, das sich hervorragend für den Outdoor-Einsatz eignet, ist das Laubholz Meranti. Das widerstandsfähige, robuste Holz ist in Indonesien und Malaysia beheimatet. Ein Gartentisch aus Meranti kann ebenfalls sehr gut unbehandelt draußen stehen.

Eukalyptus

Die Besonderheit bei Eukalyptus-Holz ist die Kombination von Härte und schnellem Wachstum. Es erinnert optisch ein wenig an Teak, ist aber preislich günstiger. Auch hier wehrt ein hoher Öl-Gehalt Parasiten ab. Ein Gartentisch aus Eukalyptus-Holz sollte allerdings gleich nach Erwerb und dann auch weiterhin regelmäßig eingeölt werden, damit seine Widerstandsfähigkeit erhalten bleibt.

Eichenholz

Natürlich ist auch das harte, wunderschön gemaserte Eichenholz wunderbar zur Herstellung von Gartentischen geeignet. Versehen mit einer Imprägnierung aus Öl wird der Gartentisch optimal geschützt vor Witterungseinflüssen. Der natürliche Verschluss der Poren macht Eichentische resistent gegen das Eindringen von Wasser.

Kiefernholz

Das beliebte Kiefernholz gehört zu den mittelharten bis schweren Holzarten. Versehen mit einem Holzschutz gegen Feuchtigkeit, ist auch dieses harzhaltige Holz gut für Gartentische geeignet. Ein klarer Vorteil ist der günstige Anschaffungspreis.

Fichtenholz

Das einheimischen Fichtenholz gehört zu den Weichhölzern und brauch genau wie Kiefer unbedingt einen Holzschutz für den Outdoor-Einsatz. Oft können Sie unbehandelte Gartentische aus Fichtenholz recht günstig erstehen. Ihnen obliegt dann zwar die Bearbeitung, aber dafür dürfen Sie die Farbe selbst aussuchen.

Bambus

Bambus ist durch sein schnelles Wachstum ein nachhaltiges Material für Gartentische. Nach nur 5 Jahren ist Bambus erntefähig, die Hersteller achten auf naürlichen Anbau ohne chemische Düngung und schützen den Bambus schon im Möbelproduktionsprozess gegen Pilzbefall, Schimmel und Parasiten. Optisch bringt ein Gartentisch aus Bambus ein wenig asiatisches Flair in Ihren Garten.

Gartentische aus Rattan

Natürliches Rattan wird aus dem Stamm von Rattan Palmen gewonnen und ist aufgrund der porösen Struktur des Palmenholzes sehr flexibel. Gartenmöbel aus Rattan sind Klassiker und nach wie vor Trend. Echte Rattan Gartenmöbel sind aber mittlerweile seltener zu finden und teurer als ihre Polyrattan-Geschwister.

Gartentische aus Kunststoff

Wer die optimale Ausnutzung des vorhandenen Stauraums im Hinterkopf hat, kann zu Gartentischen aus Kunststoff greifen, die schön leicht und oftmals bequem stapel- und zusammenklappbar sind.

Gartentische aus geflochtenem Polyrattan

Die trendigen Gartentische und -möbel aus Polyrattan bestehen aus Polyethylen, einem hochwertigen Kunststoff, der dem natürlichen Rattan zum Teil täuschend ähnlich sieht. Die geflochtenen Polyethylen-Fasern nehmen keinerlei Feuchtigkeit auf, trocknen schnell, sind witterungsbeständig und UV-stabil. Oft ist ein Gartentisch aus Polyrattan mit einem Untergestell aus Aluminium verstärkt, mit dem die Rattan-Stränge verflochten werden.

Kunstharz Gartentische

Gartentische aus Polymeren sind ideal für den Einsatz im Garten – sie machen alles mit. Die UV-beständigen, wasser- und säurefesten Gartentische lassen sich leicht reinigen. Die Oberfläche ist obendrein sehr strapazierfähig, kratzfest und lichtecht. Werden hitzebeständige Kunstharze bei der Herstellung verwendetet, ist die Gartentischplatte ebenfalls hitzefest, auch Glut kann der glatten Oberfläche dann nicht viel anhaben.

Gartentische aus Metall

Metall ist auch ein beliebtes Gartentisch-Material. Edelstahl, Aluminium und Schmiedeeisen sind stabil und widerstandsfähig, müssen aber zum Teil behandelt werden, um outdoor- tauglich und rostresistent zu werden.

Aluminium Gartentisch

Gartentische aus leichtem Aluminium sind schön und flexibel, lassen sich einfach umstellen. Eine Pulverbeschichtung veredelt das Metall und verleiht dem Aluminium auch eine höhere Resistenz gegen Wettereinflüsse. Auch Lackierungen sorgen für Haltbarkeit. Die günstigen Gartentische aus Aluminium gehören zu den meistverkauften Gartenmöbeln, auch Alu-Gartentischgestelle werden gerne mit anderen Materialien kombiniert. Wichtig für die Pflege: auf Aluminium dürfen keine säurehaltigen Reinigungsmittel eingesetzt werden, die die Beschichtung beschädigen können. Gartentische aus Aluminium gibt es in allen Formen und Arten: mit runder oder eckiger Tischplatte, zusammenklappbar oder als Ausziehmodell.

Edelstahl Gartentisch

Aus Edelstahl können aufgrund der Materialeigenschaften filigranere Gartentische hergestellt werden als aus Aluminium – die Stabilität ist dabei gleich. Außerdem ist Edelstahl von Natur aus rostresistent, muss nicht beschichtet werden und ist pflegeleicht. Oft sind Edelstahl Gartentische mit einer gebürsteten Oberfläche ausgestattet. Wird Ihr Gartentisch beschädigt, genügt es, ein wenig zu polieren, und die Oberfläche ist wieder vor Rost geschützt. Beliebt sind edle pflegeleichte Lochblechtische aus Stahl, auch als große Tafeln. Es gibt auch interessante Kombinationen aus Edelstahlgestell mit Tischplatten aus Materialien wie Glas, Keramik, HPL, Holz oder Stein. Auch Klapp- oder Auszieh-Gartentische haben oft ein Edelstahlgestell.

Eisen Gartentisch

Gartentische aus Schmiedeeisen sind Klassiker, ob im Romantik-Stil mit Schnörkeln oder pur im Vintage oder Industrial Look. Holz- oder Glasplatten passen genauso zu einem schmiedeeisernen Gestell wie bunten Mosaik-Tischplatten. Durch ihre robusten Materialeigenschaften halten Eisentische besonders lange, und oft ist eine rostige Optik sogar gewollt und trägt mit zum Charme eines Eisen Gartentischs bei.

Gartentische aus Stein oder Keramik

Mosaik Gartentisch

Ein Hauch „Tausend und eine Nacht“ bringt ein Mosaik Gartentisch in Ihren Garten. Die mit kleinen Keramikplatten in herrlichen Farbkombinationen verzierten Tischplatten ruhen auf Eisen- oder Aluminiumgestellen. Bei einem günstigen Mosaik Gartentisch ist die Platte meist Steinplatten verziert, authentisches Mosaik besteht aus Keramik.

Original handgefertigte Mosaiktische aus Marokko sind teurere Unikate, die traditionell gefertigt werden. Die Mosaike werden im Lehm-Ofen gebrannt und von Hand zerschlagen. Als Finish wird eine Glasur aufgetragen, die auch vor Feuchtigkeit schützt. Mit einer Extraportion Pflege mit Steinöl bekommt Ihr Mosaiktisch frischen Glanz. Und wer den Fugen des Mosaiks eine Verjüngungskur verpassen möchte, nimmt einfach Fugenmaterial aus dem Baumarkt.

Keramik Gartentisch

Besonders unempfindlich gegen Kratzer und Abrieb sind Gartentische mit Keramik-Platte. Auf den unverwüstlichen Keramik Gartentischen kann nach Herzenslust gespielt werden, intensiven Gebrauch und häufige Reinigung nehmen Keramik Gartentische nicht übel. Sie können ganzjährig draußen stehen, ohne dass ihnen Frost, Hitze oder UV-Strahlen etwas anhaben können. Bei Keramik Gartentischen haben Sie die Wahl aus verschiedenen Farben, Formen und Arten, auch mit Ausziehfunktion. Die Tischbeine sind oft aus Metall oder Holz.

Granit Gartentisch

Von zierlichen runden Bistrotischen bis hin zu imposanten rechteckigen Garten-Esstischen reicht die Palette der Granit Gartentische. Resistent gegen Regen, Schnee und Sturm kann ein Granit Gartentisch immer draußen bleiben.

Meist sitzt die geschliffene und polierte Granitplatte auf einem entsprechend stabilem Metall- oder Holz-Gestell. Dabei gibt es die edlen Granitplatten nicht nur in vielen Größen und Formen, sondern auch in verschiedenen Farbtönen.

Gartentische aus Basalt, Schiefer, Kalkstein

Stein Gartentische sind schön, robust und stabil. Neben Granit finden Sie auch Stein Gartentische aus Basalt, Schiefer, Marmor und Kalkstein. Granit und Basalt Gartentische sind sehr hart und wenig anfällig gegenüber äußeren Einwirkungen. Granit Tische sind im Gegensatz zu Gartentischplatten aus Basalt unempfindlich gegenüber Säuren.

Auch nach Jahren weisen Granit- oder Basalt Gartentische kaum Gebrauchsspuren auf. Gartentische aus Kalkstein sind empfindlicher gegen Kratzer oder Verunreinigungen, verschwinden aber mit der Zeit wieder, da der Kalkstein heller wird. Der aus Schichten aufgebaute Schiefer macht sich gut als Platte für einen Gartentisch. Basalt, Granit, Marmor und Schiefer Gartentische sollten vor dem Erstgebrauch und dann zweimal jährlich eine Spezialimprägnierung erhalten, die die Oberfläche gegen Fette und Flüssigkeiten schützt.

Glas Gartentisch

Gartentische mit Glasplatte sehen edel aus und setzen einen eleganten Akzent in Ihrem Garten. Achten Sie auf Stabilität und Dicke der Glasplatte – für draußen unbedingt Sicherheitsglas wählen. Schön sind Kombinationen aus Aluminium- oder Eisengestell mit Glasplatte, aber auch ein Rattan Gartentisch mit Glasplatte sieht hübsch aus. Praktisch: ein Glas Gartentisch ist leicht zu reinigen, einfach mit warmem Wasser und Spülmittel abwaschen, bei leichten Verunreinigungen, Fingerspuren oder Rändern genügt Glasreiniger.

Spraystone-Tischplatten

Optik und Haptik erinnert an Naturstein, Spraystone-Gartentische wirken edel und modern. Die Tischplatte besteht aus ESG-Sicherheitsglas, auf dessen oberer Seite ein Kunststoff in Granitoptik aufgesprüht ist, die sogenannte Spraystone-Beschichtung. Die Beschichtung macht die Oberfläche witterungsbeständig und kratzfest. Spraystone ist pflegeleicht und mit lauwarmem Wasser, Bürste oder Schwamm zu reinigen.

Textil-Bespannung für Gartenmöbel

Es gibt auch Gartentischplatten, die mit textilem Material bespannt sind. Oft handelt es sich dabei um Modelle aus Aluminium, das schnell aufheizt. So wird die Tischplatte mit hochwertiger wasserabweisender Textilbespannung versehen oder auch mit anderen Materialien beschichtet. Auch Klapptische nebst passenden Stühlen gibt es mit praktischer, hautsympathischer Textilfläche.

Gartentisch Formen

Runde Gartentische

Ein runder Gartentisch ist besonders kommunikationsfördernd, und schafft ein Gefühl der Zusammengehörigkeit, alle haben gleich Blickkontakt. Und jeder kann auch gleich gut an alles heranreichen, was sich in der Tischmitte so befindet – Speis und Trank, Würfel oder Spielkarten. Aber auch wenn Sie sich für einen runden Gartentisch mit recht großem Durchmesser entscheiden – vielleicht ist nicht immer genug Platz?

Runde Gartentische zum Ausziehen

Oft ist es tatsächlich so, dass ein paar Plätze fehlen, wenn sich Familie und Freundeskreis zum fröhlichen Kaffetrinken im Garten einstellen. Gut, wenn Sie dann eine rasche Lösung haben. Ein runder Gartentisch zum Ausziehen ist sehr praktisch. Zusammengeschoben sieht er gut aus und nimmt nicht so viel Platz weg. Und bei etwas größeren Gartengesellschaften lässt er sich buchstäblich im Handumdrehen zu einer großen ovalen Tafel ausziehen.

Ovale Gartentische

Wenn Sie von vornherein mehr ständige Sitzplätze an Ihrem Gartentisch benötigen und Sie weiche und gefällige Formen lieben, ist ein ovaler Gartentisch eine wunderschöne Variante. Bei fast allen renommierten Herstellern gehört die ovale Form zur aktuellen Kollektion, in den verschiedensten Materialien. Auch ovale Gartentische gibt es natürlich mit Auszugsfunktion, zum Beispiel in Holz, mit Ausziehflächen in der Mitte und Flügelmechanismus.

Eckige Gartentische

Quadratische Gartentische

Herrlich auf jeder Terrasse und in jedem Garten macht sich ein schöner quadratrischer Gartentisch. Ob für 2 Personen oder mit ausreichend Platz für Vier – viele quadratische Gartentische sind echte „Hingucker“. Und auch mit Ausziehfunktion sind viele der quadratischen Holz-, Kunststoff- oder Keramik-Modelle ausgestattet.

Rechteckige Gartentische

Rechteckige Gartentische sind die Klassiker. Es gibt sie in vielen verschiedenen Größen, vom 4-6-Personen-Tisch, zum Zusammenklappen oder ausziehen, bis hin zur üppigen 12-Gäste-Tafel. Rechteckige Tische lassen sich auch gut an die Seite schieben und bei der Gartenparty als Büffet nutzen.

Dreieckige Gartentische

Besonders apart und ausgefallen wirken Gartentische in dreieckiger Form. Mit sanft geschwungenen Seiten gibt es sie auch in ausgefallenen Materialien wie Spraystone. Oder eine Teakholzplatte sitzt auf einem Aluminium- oder Stahlgestell.

Mehreckige Gartentische

Eine attraktive Variante ist der sechseckige Gartentisch, meist für sechs bis acht Personen. Hexagonale Gartentischplatten gibt es in Holz, Kunststoff, Metall oder auch Glas. Achteckige Gartentische gibt es häufig in Teak oder ähnlichem Holz, sowohl in gleichseitiger als auch länglicher Form. Viele Modelle lassen sich für den Winter zusammenklappen und platzsparend verstauen.

Gartentisch Größe

Die Größe Ihres Gartentisches sollte sich idealerweise nach der Personenzahl richten, die am Gartentisch Platz nehmen soll. Falls Ihr Platzangebot auf der Terrasse beschränkt ist, käme ein Ausziehmodell in Frage. Soll am Gartentisch regelmäßig gegessen werden, ist es gut zu wissen, dass pro Gedeck etwa 60 Zentimeter Tischbreite und 40 Zentimeter Teller-Tiefe nötig sind. Und pro Stuhl wird etwa 70 Zentimeter Platz gerechnet.

Bei runden Gartentischen ist es im Prinzip genauso, nur muss hier der Tischumfang zugrunde gelegt werden. Bei kleineren runden Gartentischen können Sie die Personenzahl aber eher nach unten korrigieren, da sich der Platz für jeden Gast ja zur Mitte hin verjüngt, wie bei einem Stück Pizza.

Gartentisch Höhe

Die angenehme Höhe für einen Gartentisch liegt je nach Personengröße zwischen 72 und 78 Zentimetern. Sollte Sie Ihren neuen Gartentisch mit Ihren vorhandenen Gartenstühlen kombinieren mögen, messen Sie die Stuhlhöhe aus und addieren dazu 30 Zentimeter für die Mindesttischhöhe Ihres neuen Gartentischs. Aber Vorsicht: haben Ihre Gartenstühle Armlehnen, müssen Sie auch diese Höhe notieren. Schließlich sollten die kompletten Stühle ja bequem unter die Unterkante Ihres neuen Gartentischs passen.

Gartentisch Arten

Neben dem klassischen Garten-Esstisch in seiner Formenvielfalt gibt es auch noch einige weitere Arten unter den Gartentischen, die kurz erwähnt sein sollen und die große Bandbreite der Gartentische zeigen.

Ausziehbarer Gartentisch

Ausziehbare Gartentische sind eine gute Idee, wenn Sie zwar öfter Gäste haben, aber nicht permanent an einer großen Tischfläche im Garten sitzen möchten. Gartentische mit Ausziehfunktion gibt es in allen Formen: rund, oval, quadratisch, rechteckig. Überlegen Sie, welche Größe für Sie richtig ist: zu wie vielen Personen sitzen Sie regelmäßig im Garten, und wie viele möchten Sie an Ihrem Gartentisch bewirten können.

Garten Beistelltisch

Auch der größte Gartentisch wird schnell zu klein, wenn Sie zum Beispiel zur Grillparty einladen. Für all die Leckereien, Salate, Saucen und Getränke, die Sie servieren möchten, benötigen Sie einen (oder mehrere) Garten Beistelltisch(e). Oft gibt es passend zum großen Gartentisch auch praktische Beistelltische. Oder Sie wählen ein Modell, das von Stil und Material zu Ihrem großen Gartentisch passt, ohne dass es gleich die Miniaturausgabe des Großen sein muss.

Garten Klapptisch

Der Garten Klapptisch ist natürlich schon ein richtiger Klassiker unter den Gartentisch Arten. Flexibel und platzsparend zu verstauen, wenn er gerade mal nicht gebraucht wird, lässt er sich bei Bedarf hervorholen und überall dazu stellen. Garten Klapptische gibt es in rund, rechteckig, klein, groß – ob als Zusatztisch für die nächste Gartenparty oder als « Tischlein Deck Dich » für eine romantische Mahlzeit auf der Wiese. Sogar transportieren können Sie den Garten Klapptisch leicht: zum Picknick am See oder zu Freunden, die noch einen Extra Gartentisch brauchen.

Gartentisch Zubehör

Gartentisch mit Stühlen – die Gartenmöbelgruppe

Wenn Sie gleich die passenden neuen Sitzgelegenheiten zu Ihrem neuen Gartentisch anschaffen möchten, schauen Sie doch einmal nach einer kompletten Gartenmöbelgruppe. So finden Sie ohne viel Zeitaufwand die in Stil und Material perfekt mit Ihrem neuen Gartentisch harmonierenden Gartenstühle, Zweisitzer oder Bänke. Und oft sind solche Garten-Ensembles auch noch günstiger zu haben als die Möbelstücke einzeln. Meist können Sie die Anzahl der Sitzgelegenheiten aufstocken und weitere Gartenstühle dazu bestellen. Sinnvolles Zubehör sind auch eventuell erforderliche Pflegeprodukte wie Holzöl, -Lasur oder –Lack und spezielle sanfte Reinigungsmittel. Die meisten Hersteller bieten für ihre Gartentische auch gleich die passende Schutzhülle als Unwetterschutz oder zum Überwintern an.

Bekannte Gartentisch Marken

Kettler

Der Freizeitmöbelhersteller Kettler hat auch eine große Auswahl Gartentische im Sortiment. Ob Sie einen große Diningtisch mit Aluminiumgestell und hochwertiger Kunststoffplatte wählen oder einen kleinen quadratischen Klapptisch vorziehen – bei Gartentischen des sauerländischen Familienunternehmens Kettler stimmt das Preis-Leistungsverhältnis.

Ultranatura

Hübsche kleine Aluminium Gartentische wie den aus der Korfu-Serie bietet Online-Händler Ultranatura genauso an wie große rechteckige Gartentische aus Eukalyptus-Holz mit stabilem Aluminium-Gestell und höhenverstellbarem Tischbein zum Niveauausgleich.

Sieger

Nomen est omen – der Boulevard Klapptisch von Sieger ist Testsieger 2016. Nicht nur preisgünstige Klapptische mit den wetter- und kratzfesten mecalit-PRO®-Platten, die auch gegen Glut und Säure resistent sind, bietet Sieger an. Auch große extrastabile Vierbeiner mit melaminbeschichteter PUROPLAN®-Platte und Stahlrohrgestell hat das renommierte Familienunternehmen aus Lichtenau im Sortiment.

Belardo

Belardo ist eine Marke der Landmann GmbH&Co. Handels KG, ein bei Bremen ansässiges Familienunternehmen, das sich auf den Gartenbereich spezialisiert hat. In der Belardo Outdoor-Kollektion finden sich Geflecht-Möbel genauso wie kleine Garten Klapptische aus wetterfestem Eukalyptus Holz oder große Ausziehmodelle aus Teak mit Beschlagteilen aus Edelstahl. Das Unternehmen legt Wert auf nachhaltige Holzwirtschaft.

Siena Garden

Der Münsteraner Hersteller produziert Gartenmöbel aus hochwertigen Materialien in durchdachtem Design. Der handliche, quadratischen Teakholz Gartentisch „Montana“ ist genauso ein Highlight für schöne Gärten wie der aparte Beistelltisch Rio mit Aluminium-Gestell, Gardino-Geflecht und Glasplatte. Wenn Sie schwereres Geschütz auffahren möchten, gibt es lange rechteckige Gartentische wie den 1,80 Meter langen „Concord“ mit silbernem Aluminiumgestell und Spraystone-Tischplatte in Anthrazit.

Greemotion

Hinter der Marke Greemotion steht die Testrut-Gruppe, ein internationales inhabergeführtes Handelshaus mit über 80 Jahren Markterfahrung. Die Greemotion Outdoor-Kollektion umfasst eine wunderschöne Auswahl Gartentische aus Aluminium, Stahl und Polyrattan mit Glas. Stellvertretend hier 2 Beispiele: Glastisch „Jubilee“ mit anthrazitfarbenem Stahlgestell und bruchsicherer Sicherheitsglasplatte mit abgerundeten Ecken und „Manila“, ein rechteckiger Rattan Kaffeetisch, der wetterfestes Polyethylen-Geflecht in apartem Grauton mit einem leichten Stahlgestell kombiniert.

Kaufkriterien für einen Gartentisch

Damit Sie sich für Ihr ganz individuelles Top-Modell unter den Gartentischen entscheiden können, sollten Sie vorher Ihre persönlichen Auswahlkriterien Punkt für Punkt durchdenken. Beantworten Sie sich selbst alle Fragen, haken Sie alle Kriterien ab, die Ihnen am Herzen liegen. Wenn Ihr Tisch auf die Terrasse passen soll, messen Sie diesen Bereich ruhig vorher aus, Platz für die Stühle nicht vergessen.

Auch ein Gartentisch ist ein Tisch, und sollte daher nach Kriterien ausgewählt werden, die auch bei einem Esstisch für den Wohnbereich unverzichtbar sind:

  • Personenzahl, die an den Gartentisch passen soll (ständig/gelegentlich)
  • Größe, abhängig vom Platzangebot
  • Höhe
  • Form (rund, oval, quadratisch, rechteckig, dreieckig, mehreckig)
  • Ausziehfunktion ja oder nein
  • Material (Holz, Metall, Kunststoff, Stein, Glas, Materialkombinationen)
  • Verarbeitung
  • Design
  • Gartentisch als Ensemble mit Stühlen
  • Liefer- und Umtauschbedingungen
  • Rückgaberecht
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Neben diesen Auswahlkriterien gibt es beim Gartentisch noch ein paar besondere Kriterien zu beachten:

  • Witterungsbeständigkeit
  • UV-Stabilität
  • Kratzfestigkeit
  • Glutfestigkeit
  • Säurefestigkeit
  • Überwinterung
  • Pflege- und Wartungsintensität
  • Sicherheitsglas (bei Gartentischen mit Glasplatte)
  • Pulverbeschichtung (bei Gartentischen aus Metall)

Fazit unserer Gartentisch-Kaufberatung

Unser Ultimativer Kaufratgeber für Gartentische hat Ihnen einen Eindruck von der
Bandbreite der Gartentisch Angebote vermittelt. Wir hoffen natürlich vor allem, dass er Ihnen hilft, nun Ihre ganz persönliche Checkliste mit Kaufkriterien und individuellen Präferenzen zu erstellen. Genießen Sie es, im herrlich vielseitigen Angebot von Gartentischen zu Stöbern und den Gartentisch auszusuchen, der perfekt zu Ihnen und in Ihren Garten passt. Viel Freude mit Ihrem neuen Gartentisch. Lesen Sie auch unseren Gartenstuhl Test und dessen Kaufberatung.