Terasse bauen

Holzterrasse – selber bauen leicht gemacht

Eine neue Holzterrasse im Garten bildet einen hübschen Ruheplatz, den Sie allein, mit Ihrer Familie oder mit Freunden gern genießen werden. Sie können die neue Holzterrase auf dem Balkon oder direkt am Haus aufbauen, damit vielleicht die alte Terrasse aus Betonfliesen überdecken. Oder Sie errichten Ihre Terrasse an einem Hang als Treppe oder Weg, direkt um Ihren Garten- oder Badeteich als echter Hingucker, oder Sie finden einen anderen netten Platz inmitten Ihrer Erholungslandschaft. Der Aufbau Ihrer neuen Terrasse kostet Sie – abhängig von der gewünschten Größe – etwa zwei Tage. Mit etwas Unterstützung könnten Sie die Arbeit sogar an einem Tag erledigen. Eine gründliche Auswahl und Zusammenstellung aller Materialien hilft beim Bau und spart viel Zeit.

Spätestens dann, wenn die Sonne wieder länger scheint und die ersten Blüten und Blätter im Garten zu sehen sind, steht die Frage erneut im Raum: Was kann ich mit meiner Terrasse tun? Will ich in diesem Jahr eine neue Holzterrasse bauen oder tut es noch die alte Lösung mit den Steinfliesen? Sie wollen … und so geht es los …

Terrassendielen und Zubehör professionell einkaufen

Selber bauen macht Spass und man weiß dann ganz genau, wo und wie man die Sonne
genießen kann. Außerdem gibt es so vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, die sich in einen Terrassenbau integrieren lassen, dass der Phantasie kaum Grenzen gesetzt sind. Aber auch Neulinge, die bisher noch wenig mit Holz gearbeitet haben, finden gute, schnelle und stabile Lösungen. Nur eines dürfte klar sein: Für die Holzterrasse im Garten gibt es spezielle Angebote im Fachhandel. Denn eine Holzterrasse bauen stellt hohe Anforderungen an die verwendeten Hölzer und deren Qualität. Bauen Sie bitte nicht mit irgend einem x-beliebigen Holz – daran würden Sie nicht lange Freude haben. An dieser Stelle soll eine Möglichkeit vorgestellt werden, eine Terrasse professionell und doch einfach selbst zu bauen:

Terrassenbau mit Terrassendielen

Wenn Sie mit Terrassendielen arbeiten möchten, dann beginnen Sie immer mit dem Bau der Unterkonstruktion. Ein solches Fundament ist notwendig, um die Terrassendielen selbst vom Untergrund fern zu halten. Sie sind dadurch besser vor möglicher Staunässe geschützt, und andererseits können Sie trotz eines eventuell unebenen Untergrundes ihre Terrasse eben gestalten. Dabei sollten Sie nach außen hin einen Neigungswinkel von 3 Grad berücksichtigen, damit Regenwasser besser abfließen kann. Das gilt auch für eine Holzterrase auf dem Balkon.

Anleitung für den Terrassenaufbau

Bild zu Terrassen und Decks: aus Holz selbst gebautnur 14,95 € Der Untergrund für die neue Terrasse muss vorbereitet werden. Dafür entfernen Sie möglichen Bewuchs und begradigen die Fläche mit einem kleinen Neigungswinkel für das Regenwasser. Danach verteilen Sie feinen Split gleichmäßig über die gesamte Fläche. Darüber gehört ein angefeuchtetes Bauvlies. Es hilft nicht nur, den Untergrund vorzubereiten, sondern hemmt gleichzeitig neuen Pflanzenwuchs unter der Terrasse.

Das Holz für die Unterkonstruktion besteht aus Hartholz. Die Vierkanthölzer werden mit einem Abstand zwischen 400 und 500 mm verlegt. Winkel, Eisen und andere Befestigungsmittel dienen dazu, die einzelnen Streben miteinander zu befestigen. Für höhere Terrassen verwendet man zusätzlich metallbeschlagene Pfosten, um die Unterkonstruktion auch im Erdreich zu
verankern.

Danach können bereits die Terrassendielen verlegt werden. Die jeweiligen Randdielen werden an der Unterkonstruktion direkt befestigt. Alle weiteren Bretter können vorerst lose verlegt und anschließend verschraubt werden. Für das Verschrauben an der Unterkonstruktion bohren Sie die Löcher jedoch vor. Sind alle Terrassendielen gut verlegt und befestigt, müssen sie noch, zumindest auf einer Seite, auf die gleiche Länge gebracht werden. Dafür eignet sich am besten eine Handkreissäge.

Ideal wäre es, wenn Sie die nun fertige Terrasse noch mit einem Dampfreiniger säubern und in Form bringen könnten. Sie kann auch gleich nach dem Abdampfen mit einem Gartenmöbelöl oder ähnlich geeigneten Ölen behandelt werden.

Terrassendielen aus Holz

Bild zu Holzfliesen Terrassenfliesen 1 qm = 11 Stücknur --- € Direkt, bis vor das Haus, werden Ihnen Ihre Terrassendielen aus Holz geliefert. Die Standardabmessungen sind hier in der Regel 21, 25 oder 30 mm für die Breite sowie 120, 145, 210 und bis zu 510 mm für die Länge.

Als geeignete Holzarten für Ihre Terrasse sind zu empfehlen:

  • Bangkirai
  • Bilinga
  • Bongossi
  • Cumara
  • Douglasie
  • Garapa
  • Ipé
  • Massaranduba
  • oder Sibirische Lärche

Allen diesen Holzarten ist gemeinsam, dass es sich durchgehend um Harthölzer handelt, deren Fasern wenig arbeiten. Sie sind extrem wetterbeständig, selbst ohne die geringste Pflege. Und sie besitzen einen schönen, warmen Farbton, der von Hell bis Dunkel variiert, jedoch im Laufe der Zeit immer nachdunkelt.

Terrassendielen aus WPC

Für die modernen WPC Terrassendielen verwendet der Hersteller eine Mischung aus Holz und extrem haltbarem Kunststoff. Dielen aus diesem Material sind bestens als Terrassendielen geeignet. Zudem sehen sie wie Holz aus, sind stabil in der Form und halten allen Witterungseinflüssen stand. Auch Käfer, Schädlinge, Pilze und Insekten haben bei WPC Terrassendielen keine Chance. Sie brauchen die Dielen aus WPC weder ölen noch streichen. Sie splittern nicht, bekommen keine Risse und besitzen rutschhemmende Eigenschaften, auch bei Nässe und Eis. Wählen Sie das Design, das zu Ihnen passt.

Die Unterkonstruktion

Hersteller bieten bereits vorgefertigte Unterkonstruktionen in Hartholz mit den Abmessungen 45 x 70 mm, 90 x 90 mm oder größer an. Welche Stärke Sie wählen, ist abhängig davon, wie groß der Abstand Ihrer Terrasse vom Untergrund sein soll. Sollen die Dielen nahezu auf dem Untergrund liegen, genügt die Abmessung 45 x 70 mm. Die Abmessung 90 x 90 mm reicht in der nächsten Stufe bis zu einem Abstand von einem Meter vom Untergrund.

Passendes Zubehör zur Montage

Bild zu Bosch DIY 83tlg. V-Line Titanium-Bohrer- und Bit-Set mit LED-Taschenlampe und Rollgabelschlüsselnur 34,16 € Denken Sie bitte auch an ein Bohrer-Set für Ihre Bohrmaschine, das für Hartholz geeignet ist. Sie werden auch eine Handkreissäge benötigen, um die Dielen am Rand plan zu schneiden. Das Verwenden von Edelstahlschrauben und Distanzelementen hoher Qualität ist nur zu empfehlen, damit sich diese Zubehörteile ihrer langlebigen Terrasse anpassen.

Terrassenpflege

Rein theoretisch benötigen Sie mit dem richtigen Material keinerlei Pflege für Ihre Terrasse. Ihre Terrassendielen sehen jedoch schöner aus, auch über viele Jahre, wenn sie regelmäßig geölt werden. Immerhin geben Hersteller die Lebenserwartung ihrer Terrassendielen mit 25 – 30 Jahren an.